top of page
Mountain

Investmentprozess

All Icosa Produkte werden über unser reguliertes Partnerunternehmen, MRB Fund Partners AG, verwaltet. Im Zentrum der Anlagephilosophie steht die strategische Erwirtschaftung der systemischen Risikoprämie, die in Katastrophenanleihen zu finden ist. Dieser Ansatz ist sorgfältig gestaltet, um diese Möglichkeiten zu nutzen und gleichzeitig idiosynkratische Risiken zu vermeiden, die keine ausreichenden Risikokompensation bieten. Unser Investitionsprozess ist mehrschichtig und integriert die wirtschaftliche Analyse, das Risikomanagement sowie Überlegungen zu ESG & Nachhaltigkeit in eine kohärente Strategie.

Der Anlageprozess beginnt mit der wirtschaftlichen Analyse jeder Transaktion, einem grundlegenden Aspekt unserer Anlageentscheidungen. Diese Analyse bildet das Fundament des Portfoliomanagements und stellt sicher, dass jede Investition mit unseren breiteren finanziellen Zielen übereinstimmt. Doch wir hören hier nicht auf; Risikomanagement ist ein zentraler Teil unseres Prozesses, der in jedem Aspekt unserer Anlageentscheidungen verankert ist. Dieses Engagement für das Risikomanagement stellt sicher, dass wir immer auf Marktschwankungen und die einzigartigen Herausforderungen des Marktes für Katastrophenanleihen vorbereitet sind.

In Einklang mit modernen Anlageprinzipien halten wir uns an ESG- & Nachhaltigkeitspraktiken. Wir erkennen die Bedeutung von Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren an und integrieren diese Überlegungen in unsere Anlageanalyse, in dem Bewusstsein, dass sie Auswirkungen auf langfristige Anlageergebnisse haben.

Was uns im Markt für Katastrophenanleihen auszeichnet, ist unser kontinuierlicher Integrationsansatz. Während die wirtschaftlichen Analysen normalerweise mit dem Zeitplan für die Platzierung von Geschäften auf dem Markt für Katastrophenanleihen übereinstimmen, gehen wir darüber hinaus. Liquiditätsmanagement, Kapazitätsplanung und Risikomanagement sind keine nachträglichen Überlegungen, sondern werden aktiv in den gesamten Investitionsprozess und den Lebenszyklus jedes Geschäfts integriert.

Zentral für die Strategie ist HUBBLE, unsere hochmoderne proprietäre Analyseplattform. HUBBLE ist der Eckpfeiler unseres datengesteuerten und wissenschaftlich fundierten Entscheidungsprozesses. Es beherbergt eine umfangreiche Datenbank mit über 1.000 Katastrophenanleihen, die bis in die späten 1990er Jahre zurückreichen, mit einem kumulativen Emissionsvolumen, das USD 150 Milliarden übersteigt. Die Plattform ist eine Schatzkammer an Informationen und enthält Tausende von Datenpunkten, die Risikoprofile, Gefahrendetails, erwartete Verluste, beteiligte Währungen, Nennwerte und verschiedene Auslösertypen umfassen. Sie umfasst auch historische Leistungsdaten und Preisangaben für alle bekannten Katastrophenanleihen, die in der Vergangenheit Verluste erlitten haben. Darüber hinaus bietet HUBBLE wertvolle Klimadaten, die es uns ermöglichen, saisonale Muster und Trends zu analysieren und unsere Anlageentscheidungen weiter zu stärken.

Unsere Investitions-DNA ist tief verwurzelt in der Identifizierung und Nutzung von Möglichkeiten auf dem Markt für Katastrophenanleihen, untermauert durch ein starkes Augenmerk auf Risikomanagement und Nachhaltigkeit. Wir nutzen unsere langjährige Erfahrung sowie unsere umfangreiche Datenbank, um unsere Entscheidungen stets zu verbessern, was uns als führende Anleger in Katastrophenanleihen auszeichnet.

Mehr erfahren

Mountain Range

Wie bauen wir Cat Bond Portfolios?

 

Unser Cat-Bond-Anlageprozess ist darauf ausgelegt, bestmögliche risikobereinigte Renditen zu erzielen und gleichzeitig einen starken Fokus auf Liquidität und Transparenz zu legen. Dieser Prozess kombiniert sowohl Top-Down- als auch Bottom-Up-Ansätze, um sicherzustellen, dass unsere Anlageentscheidungen fundiert und objektiv sind und auf die allgemeinen Markttrends abgestimmt sind.

1

Pipeline Management

Das aktive Pipeline-Management ist integraler Bestandteil unseres wirtschaftlichen Portfolio-, Kapazitäts- und Liquiditätsmanagements. Wir nutzen unsere hauseigene Pipeline-Management-Software, um Transaktionen bereits ab den ersten Gesprächen fortlaufend zu verfolgen.

2

Deal Analyse

Wir kombinieren die Ergebnisse von Modellierungs-firmen (z. B. Verisk, RMS, EQCat) mit proprietären internen Bewertungen und beziehen dabei zedentenspezifische Analysen sowie unsere Sicht auf die Auswirkungen klimatologischer Veränderungen ein. Wir vergleichen die qualitativen Aspekte jedes Cat Bonds mit  unserer historischen Datenbank von über 1000 Cat Bonds, um den Icosa Conviction Score zu ermitteln.

3

Portfolio & Handel

Unsere Strategien zielen darauf ab, die systemische Risikoprämie der Anlageklasse Cat Bonds zu erwirtschaften. Der Portfolioaufbau zielt darauf ab, etwaige idiosynkratische Risiken zu reduzieren, die nicht ausreichend vergütet werden. Die Abwicklung der Transaktionen erfolgt über ein globales Brokernetzwerk . Wir sind auf Primär- und Sekundärmärkten aktiv. Sämtliche Entscheidungen zu Portfolio und Handel finden bei MRB Fund Partners, unserem regulierten Partner, statt.

4

Lifecycle Management

Wir beobachten alle Cat Bonds kontinuirlich mit Hilfe von HUBBLE, unserer proprietären Analyse Platform, von der Vorankündigung bis zur Fälligkeit. Cat Bonds mit negativer Wertentwicklung werden von unserem Analystenteam kontinuierlich verfolgt und überprüft, um Handelsmöglichkeiten zu identifizieren.

5

Risiko Management

Unsere Anlagestrategie zielt auf eine konservative Positionierung in der Mitte des Cat-Bond-Marktes ab. Unser Risikomanagement gewährleistet eine ständige Überwachung der Engagements auf Basis historischer und simulierter Stresstests.

6

Währungshedging

Unser Ziel ist es, das Währungsrisiko möglichst auf Null zu reduzieren. Aus diesem Grund wird das Währungsrisiko auf Portfolio- und Anteilsklassenebene (nahezu) vollständig abgesichert.

Mountain Peak

Whitepaper von Florian Steiger

Ein systematischer Ansatz für das
Cat-Bond-Portfoliomanagement

Der Cat Bond Markt ist ein grosser Erfolg, aber es zeigen sich auch Fehler und Schwächen in Strukturen und Strategien. Der von vielen Fondsmanagern in diesem Segment  verwendete Ansatz zur Verwaltung von Cat Bond Portfolios ist oft durch einen Mangel an Struktur, Robustheit und Transparenz gekennzeichnet.

Darüber hinaus können Interessenkonflikte der beteiligten Parteien wie Broker und Modellierungsfirmen, ein begrenztes Verständnis qualitativer Aspekte und ein übermässiges Vertrauen in quantitative Risikomodelle zu einer schlechten Performance führen. Unterschiede in den Bewertungsmethoden können zu erheblichen, rein optischen, Differenzen in der ausgewiesenen Wertentwicklung zwischen ansonsten nahezu identischen Cat Bond Portfolios führen, die von verschiedenen Managern verwaltet werden.

 

All diese Faktoren können es für Anleger schwierig, wenn nicht sogar unmöglich machen, die mit verschiedenen Cat Bond Fonds verbundenen Risiken und Erträge genau einzuschätzen. Darüber hinaus haben viele der Personen und Institutionen, die Cat Bond Fonds verwalten, einen Hintergrund in der Versicherungs- oder Rückversicherungsbranche, was zu intellektuellen Vorurteilen führen kann, die sich negativ auf die Risikoselektion und Wertentwicklung ihrer Fonds auswirken können. Wir glauben, dass Anleger wissen sollten, was gut funktioniert hat, was verbessert werden muss und teilen in diesem Whitepaper gerne unsere ehrlichen Gedanken und Erkenntnisse. Ebenso geben wir dem Leser detailliert Einblick, wie wir in unserem Investmentprozess mit diesen Themen umgehen.

Beispiele kritischer Aspekte, die im White Paper, beleuchtet werden:

Modellunsicherheit

Cat Bond Investoren verlassen sich seit langem auf die ausgefeilten und standardisierten Modelle externer Research-Unternehmen, um ihre Sicht auf erwartete Verluste und andere kritische Risikokennzahlen zu berechnen. Diese Modelle spielen eine entscheidende Rolle bei der Information über Anlageentscheidungen und bieten einen quantifizierten Überblick über potenzielle Risiken. Es wird jedoch immer deutlicher, dass diese branchenüblichen Modelle zwar grundsätzlich robust sind, die Dynamik und Entwicklung gewisser Risiken jedoch möglicherweise nicht vollständig abbilden können – insbesondere angesichts aktueller Trends wie Klimawandel oder Inflation.

Private ILS & Trapped Collateral

Private ILS sind illiquide und massgeschneiderte Instrumente innerhalb der ILS-Anlageklasse. Im Gegensatz zu Cat Bonds bieten diese Strukturen Anlegern Zugang zu einem breiteren Risikospektrum zur Portfoliodiversifizierung. Allerdings hat die mangelnde Standardisierung zusammen mit Ungenauigkeiten in der Modellierung und mit vorhandenden Informationsasymmetrien in der Vergangenheit zu einer schlechteren Performance im Vergleich zu Cat Bonds geführt.

Transparenz

In der Welt der Cat-Bond-Investitionen stellt die Markttransparenz bzw. deren Mangel erhebliche Herausforderungen für Anleger dar, insbesonders in Bereichen wie der Preisgestaltung auf dem Sekundärmarkt und der Weitergabe von Verlustinformationen. Diese Herausforderungen sind nicht nur logistischer Natur, sondern wirken sich auch auf den strategischen Entscheidungsprozess für Investoren aus.

Fondsbewertung

Die Fondsbewertung ist ein kritischer Prozess, wobei verschiedene Ansätze unterschiedliche Grade an Genauigkeit und Einblick bieten. Die verwendeten Methoden können den wahrgenommenen Wert eines Cat Bond Fonds erheblich beeinflussen. In unserem White Paper untersuchen wir die gängigsten Bewertungsmethoden – Average Mid, Average Bid und Mark-to-Model – und beleuchten ihre Auswirkungen für Anleger.

bottom of page